Empfehlungen

 

Diese können gerade jetzt in der Pandemiezeit (Stress) hilfreich sein:

- versuchen Sie gut und frisch sowie ausgewogen (genussvoll) zu essen;

- trinken Sie mehr: Tee, Wasser;

- bewegen Sie sich, wenn möglich, an der frischen Luft;

- lassen Sie Entspannung entstehen & leichte Momente (durch Film, Buch, Musik, ...) auch mit Freund:nnen/Familie im Draußen (falls machbar und sinnvoll für Sie);

- Substituieren Sie Vitamin D, C und B.

 

- Soforthilfe: nach S. Rosenberg:

1.A) Legen Sie sich auf den Rücken und falten Sie die Hände ineinander, führen Sie diese unter Ihren Kopf. Der Kopf bleibt in der Mitte, dabei schauen Sie nur mit den Augen nach links, bis Sie gähnen oder schlucken müssen aber bitte nicht länger als 30 Sekunden. Wiederholen Sie das mit Blick nach rechts nur mit ihren Augen.

1.B) Bleiben Sie auf dem Rücken liegen, führen sie das Ohr zu einer Schulter, die Nase bleibt zum Himmel gerichtet, die Schultern bleiben entspannt. Liegen Sie so 2-3 Minuten und gehen Sie mit ihrem Blick, nur mit den Augen, nach rechts/links bis Sie schlucken oder gähnen müssen und wiederholen Sie das mit den Augen nach links/rechts gerichtet. Der Kopf geht zur Mitte und dann zieht das Ohr zur anderen Seite, Nase wieder Richtung Sonne. Auch hier schauen Sie nur mit den Augen nach rechts/links, bis zum gähnen oder schlucken aber nicht länger als 30 Sekunden. Wiederholen Sie mit Blick zur anderen Seite

2.) Verschränken Sie Ihre Arme vor der Brust im Stehen, so dass ein Unteram unterhalb der Brust liegt und der andere darüber. Kopf und Becken nach vorne ausrichten, stabil so lassen und dann nur Ihre Arme rechts und links schwenken.

Diese Bewegung in Brusthöhe, Schulterhöhe und so hoch es geht mehrmals wiederholen. Dann die Arme andersherum verschränken und von unten nach oben von vorne beginnen.

 

Empfehlungen bei burnout, einem Trauma, PTBS, längeren Phasen von Stress und Krankheit:

dazu hier

 

Vonka Veronika Klingner: 030 41190591 (AB ist an) Bernstorffstr. 14 , 13507 Berlin