CIPBS

CIPBS  – Conflict Imagination, Painting and Bilateral Stimulation

Ein integratives Verfahren zur schonenden Traumatherapie in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und bei Erwachsenen.

Das Behandlungskonzept greift verschiedene bereits bestehende Therapiekonzepte auf (EMDR, Maltherapie, KIP) und fügt sie unter dem Titel „Conflict Imagination, Painting and Bilateral Stimulation (CIPBS® Diegelmann 2007) zu einem schonenden ressourcen-orientierten Therapieverfahren zusammen.

Hierbei handelt es sich jedoch nicht um ein starres Behandlungskonzept, es orientiert sich vielmehr an den besonderen Begebenheiten der jeweiligen PatientInnen. Dieses Konzept bewährt sich sehr in der Arbeit mit schwer belasteten Kindern und Jugendlichen.