Systemische Körpertherapie/Körperbegleitung

Die Verbindung meiner Handwerklichen Arbeit und meiner therapeutischen (systemischen) Haltung wird als systemische Physiotherapie bezeichnet. Bei mir wird der Körper  über Impulse, so viele wie nötig und so wenig wie nötig, eingeladen,  in die Genesung zu gehen. Nach jedem craniosacralen oder osteopathischen Griff wird neu diagnostiziert,  welche Reaktion der Körper zeigt und was nun an Behandlung erfolgen darf.

 

Unterschiedliche, oft komplexe Geschehen, können Ursachen für Symptome sein.

So kann ein irritierter Darm Rückenschmerzen verursachen und umgekehrt. Große Sorgen können das Immunsystem schwächen und ein schwaches Immunsystem kann Sorgen bereiten.

 

Die systemische Physiotherapie betrachtet also den Körper als ein System, ebenso den Menschen, in dem sich alles gegenseitig beeinflußt. Und da der Mensch mehr ist als der Körper, bekommt er von und aus unterschiedlichsten Kontexten (Gedanken, Gespräche und andere Interaktionen in der Familie, Freundeskreis, Arbeitsbereich etcpp) Impulse. Auch diese können für die Genesung genutzt werden. Das kann durch gezielte sprachliche Begleitung unterstützt werden.